Wave Gotik Treffen 2013 – Was davor kam und Tag 1

Eigentlich ringe ich gerade mit mir, weil ich noch ein paar andere Sachen gerade lieber schreiben bzw. veröffentlichen würde… aber ich weiß genau, wenn ich meine Gedanken jetzt nicht zusammen nehme und übers WGT berichte, werde ich mich, wie bei den vielen anderen Events auch, später darüber ärgern, dass ich nicht sofort gebloggt habe. Und da es auch Rina´s Wunsch war… versuchen wir also mal, unsere Erlebnisse zum Wave Gotik Treffen 2013 zu beschreiben.

Ich hatte mir ja schon direkt ab Montag Urlaub genommen. So fuhr ich Dienstag nach Dresden, hatte dort erst ein Studio Shooting und traf mich dann mit meinem Mann. Er hatte ein wundertolliges Vor-Geburtstagsgeschenk für mich, über das ich mich so freute, das ich quickend durchs Zimmer hüpfte. Wir aßen dann Döner und verbrachten einen schönen Abend zusammen. Der Mittwoch verlief ähnlich. Erst war ich in der Stadt unterwegs, um mir neue Directions Haarfarbe zu holen (dunkelviolett), dann färbte ich mir die Haare und hatte ein Outdoor Shooting. Das dumme daran war nur, dass es unglaublich heiß war, wir einen kleinen Waldweg einen Berg hinauf zum Shooting-Ort (einer Ruine) hinter uns bringen mussten und diese… „tolle“ Farbe mir durchs schwitzen aus den Haaren lief :’D Aber egal, es war trotzdem richtig schön. Den Abend verbrachten wir dann mit den Jungs aus dem Wohnheim in der Küche bei Bier und… Spaß.

Am Donnerstag Morgen ging es dann auch schon bald los. Wir packten noch alle möglichen Sachen ein, bis das Auto wirklich Randvoll war.

DSC_0147_2

DSC_0151_2

Und dann gings auch schon los. Obwohl mein Auto sich erst nicht zünden lassen wollte, und ich schon Böses ahnte. Und natürlich: Spätestens als ich merkte, dass ich nicht weiter als bis auf 70 km/h beschleunigen konnte und gewisse Warnzeichen im Auto aufleuchten, war mir klar, da läuft was falsch. Und 2 Tage vorher war er noch in der Werkstatt. Is doch zum verrückt werden. Aber wir schafften es doch bis nach Leipzig… wenns auch „etwas“ länger dauerte.

Immerhin kamen wir 13.30 Uhr an, 30 Minuten vor der eigentlichen Zeltplatzeröffnung… laut T., der für unsere Campinggruppe der Organisator war. Nur leider hatte der Zeltplatz schon 10 Uhr auf gemacht. Und wir standen dann mit dem Auto ein ganzes Stück weg von dem Campingplatz der AGRA. Aber egal, nach einigem hin und her fanden wir dann T. und den Rest unserer Gruppe. Wir schlugen unser Zelt direkt neben seinem auf und es gab eigentlich genügend Platz. Während T. und R. noch unseren Kram aus dem Auto holten, saß ich schon mit den Cybermädels rum und wir quatschten ne Runde. Es war herrliches Wetter und T. hatte wirklich an alles gedacht… einen großen Pavillon, ein riesiges Radio, nen Grill, nen Stromgenerator, Tische, Stühle, etc… Es fehlte uns wirklich an nichts. Nachdem die Zelte standen und alles ausgepackt war, gesellten wir uns alle unter den Pavillon und öffneten die ersten alkoholischen Getränke. Und es dauerte nicht lang, da fanden auch einige bekannte und unbekannte Gesichter zu uns.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Abends warfen wir (T.) den Grill an, hörten Musik und quatschten in geselliger Runde. Irgendwann halfen wir dann 2 weiteren bekannten Chemnitzern, mit ihrem Zelt zu uns umzuziehen und waren kurz bei der anderen Vamp-Camping-Gruppe. Es gab da ja so eine kleine Spaltung, aus … Gründen. Nunja.

So hatten wir aber bis zum späteren Abend viel zu tun, der Alkoholpegel wurde höher, die Stimmung wurde lockerer, und irgendwann gingen wir dann ins Agra-Gebäude, tanzen, der Musik lauschen und im beim Rauchen im Freien weitere interessante Leute treffen und reden. Ich begang nur diesen Fehler, mir da Cocktails für 7 Euro das Stück zu kaufen… Böse. <.<
Die meiste Zeit war dann auch Wolfi bei uns… und ich habe ein Video von einem Menschen gemacht, der eine tolle Show mit einer Glaskugel vollführte. (Nur leider kann ich dieses Video nicht hochladen, da WordPress dumm ist und YouTube noch dümmer.) Und mein Schatz hatte mein Handy, und aus Versehen paar mal meine Eltern angerufen, die nur komische Stimmen hörten und sich Sorgen machten… Zum Glück war das schnell bemerkt und geklärt. Dann begaben wir und ins Zelt… und ich hatte ja so ein bisschen meine Bedenken. Denn bekanntlich vergisst man immer etwas zu Hause… und bei mir warens die Decken. Aber es ging ganz gut zu schlafen…

Mehr gibts dann im nächsten Teil, ich geh erstmal ins Bett xD

Advertisements

2 Antworten

  1. Rina

    Danke….wuhuu..ich wurde sogar erwähnt ^^. Na das klingt ja schonmal putzig…und tyyyyypisch Chrissi…die Decken vergessen XD

    24. Mai 2013 um 17:04

  2. V+Energy! Geilo! ^^
    Wer ist denn die blond-pinke? Die hat einen geilen BH! xD
    Das Foto von dir mit dem Stab gefällt mir übrigens sehr gut. Hab auch so eine Strumpfhose (und darin sogar meinen Kerl kennen gelernt bzw. ich hatte die an, als wir uns das erste Mal begegnet sind. : D)
    Wie baut man denn so eine Bilderstrecke ein? ^^

    Das mit der Spaltung verstehe ich aber nicht so ganz. O.o Hab schon gehört, dass sich Gothics und andere Szenen selbst untereinander nicht so vertragen…hat das damit zu tun?

    25. Mai 2013 um 04:07

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s