Quicky

Verdammt seist du!

Da denk ich schon nach der Arbeit daran, Laminierfolie mit nach Hause zu nehmen, um vorm Fernseher noch etwas zu arbeiten… Komm ich daheim an und sehe, dass die dafür benötigten Flyer alle sind. Also nochmal ab ins Gästehaus… Um da zu merken, dass ich den Schlüssel dafür gar nicht dabei habe. Sonst liegt er immer im Auto, aber ausgerechnet heute hatte ich ihn natürlich in der Wohnung an den Haken gehängt. Also wieder nach Hause, Schlüssel holen, wieder auf Arbeit. Sachen geholt, abgeschlossen, nach Hause. Als ich mich aufs Sofa setze und von dem hin und her Durst habe, merke ich: Keine Getränke mehr Zuhause. Also ein weiteres mal nach oben.

Ich hasse diesen verdammten Alzheimer. Ich sollte Rente beantragen.

Advertisements

Komische Frage…

Mum redet mit Gästen im Hausflur… Chrissy lauscht.

Mann: „Ist ihre Tochter eigentlich noch frei?“
Mum: „Eh… nein!“

Chrissy denkt: „Mutter, versau mir doch nicht meine Chancen oó“

Was ist das eigentlich für ne Frage? Bin ich ein Stuhl?

„Hallo, sind sie noch frei?“ – „Nein, ich bin besetzt!“ xD“


News aus der Onlinewelt!

Online heiraten ist jetzt möglich
Ab 01. Mai 2011 ist es endlich soweit: Heiraten via world wide web!
Die Hochzeits-Zeremonie wird vom Standesbeamten des jeweiligen Rathauses organisiert, die neuen Ausweise mit Chipkarten ersparen den persönlichen Gang zum Standesamt. Damit diese neue Form der Verwaltungskommunikation möglich ist, wurde das Verwaltungsverfahrensgesetz geändert und das Signaturgesetz erlassen.
Über das online-banking oder per Lastschrift können dann die anfallenden Gebühren für die Anmeldung zur Eheschließung und die damit in Verbindung stehenden Urkunden entrichtet werden. Nach Prüfung durch den Standesbeamten bestätigt dieser dann per Mausklick die Eheschließung. Im e-mail-Postfach des Bräutigams erscheint nun die Nachricht „Herzlichen Glückwunsch, Sie dürfen die Braut jetzt küssen„!

Ist das nicht super? Endlich kann man auch unkompliziert heiraten! Ach ja, und das beste kommt noch:


2011

Zwischen dem Alten,
Zwischen dem Neuen,
Hier uns zu freuen,
Schenkt uns das Glück.
Und das Vergangene
Heißt mit Vertrauen
Vorwärts zu schauen,
Schauen zurück.
Stunden der Plage,
Leider, scheiden
Treue von Leiden,
Lieben und Lust;
Bessere Tage
Sammlen uns wieder,
Heitere Lieder
Stärken die Brust.

Leiden und Freuden,
Jener verschwundenen,
Sind die Verbundnen
Fröhlich gedenk.
O des Geschickes
Seltsamer Windung!
Alte Verbindung,
Neues Geschenk!

Dankt es dem regen,
Wogenden Glücke,
Dankt dem Geschicke
Männiglich Gut,
Freut euch des Wechsels
Heiterer Triebe,
Offener Liebe,
Heimlicher Glut.

Andere schauen
Deckende Falten
Über dem Alten
Traurig und scheu;
Aber uns leuchtet
Freundliche Treue;
Sehet das Neue
Findet uns neu.

So wie im Tanze
Bald sich verschwindet,
Wieder sich findet
Liebendes Paar;
So durch des Lebens
Wirrende Beugung
Führe die Neigung
Uns in das Jahr.

Ich wünsche euch allen ein frohes, gesunders, glückliches und erfolgreiches Jahr


2010

Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit,
Ein bisschen mehr Güte und weniger Neid,
Ein bisschen mehr Liebe und weniger Hass,
Ein bisschen mehr Wahrheit – das wäre doch was!

Statt so viel Unrast ein bisschen mehr Ruh‘,
Statt immer nur Ich ein bisschen mehr Du,
Statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut
Und Kraft zum Handeln – das wäre gut!

Kein Trübsal und Dunkel, ein bisschen mehr Licht,
Kein quälend Verlangen, ein bisschen Verzicht,
Und viel mehr Blumen, solange es geht,
Nicht erst auf Gräbern – da blüh’n sie zu spät!

Ich wünsche euch allen ein frohes, gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr

2010 !


Wein öffnen ohne Korkenzieher?!? o.O

Tja… heute sitze ich mal wieder bei meinem Freund daheim rum. Er hat leckere Nudelpfanne gemacht… und nach dem zweiten Teller hatte ich Lust auf ein Gläschen Rotwein. Man gönnt sich ja sonst nichts und bei meinem Freund muss ich ja nicht fahren.

Also hab ich den „ElCotillo“ aus dem Kühlschrank geholt. Dieses mal hatte ich sogar mal einen Korkenzieher mit… War ein Werbegeschenk. Naja, genau so viel hat der mir auch gebracht… … weiterlesen?


Ich bin sooo müde…

Juhuu… ich kann wieder bloggen 🙂
Ich bin heute wieder von F. heim gefahren.
Der geplante Urlaub is durch seine Krankheit natürlich leider ins Wasser gefallen…
Und irgendwie bin ich so kaputt heute… hab viel zu wenig geschlafen in der Zeit bei ihm.
Als ich heute Mittag wieder daheim angekommen war, hab ich erstmal schnell ne Schüssel Kellogs gefuttert,
ne Stunde mein Buch Vempir Gothic 3 weiter gelesen und danach bis jetzt geschlafen wie ein Stein.
Ich bin immernoch müde…
Ich glaub ich brauch von dem Urlaub Urlaub!!