Alkohol

Es ist des Teufels Trank
Ein flüssig Gift
Dessen sich zu verwehren
Nicht jedermans Geschick es ist

Es ist die Versuchung
Dem Verdruss sich zu entzieh´n
Ein Mittel
Dem Herzleid zu entflieh´n

Es ist des Satans Klaue
Die um die Kehl sich legt
Und zudrückt
Bis kein Mann mehr steht

Es ist der pure Geist
Den einjeder einst erblickt
Das böse Nass
Dessen man irgendwann erliegt

Advertisements

Eine Antwort

  1. …bloggen Sie jetzt garnicht mehr?
    Ich hoffe, der Alkohol hat Sie nicht erlegt.

    2. September 2016 um 17:27

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s