Monatsrückblick (Juni ’14)

Sowas hatte ich schon sehr lang nicht mehr. Aber iwie hab ich mal wieder Lust drauf.

Gelesen: Viel Abnehmkram, aber Buchmäßig mal so gar nichts. Könnte daran liegen, dass ich seit einigen Wochen bei der Plasmaspende gesperrt bin. Sonst habe ich immer sehr gern dort gelesen. Außerdem hab ich jetzt den „Bro-Code“ hier, den mit das Pony geliehen hat, und „Die satanische Bibel“ von Anima , aber ich komm absolut nicht dazu, mal ein Buch in die Hand zu nehmen. Jetzt hab ich mir wenigstens „Bloodlines – Band 3“ runtergeladen, weil ich mich darauf schon ewig gefreut hatte… mal sehen ob ich es schaffe mir die Zeit dafür zu nehmen.

Gehört: Ein paar Bands zum WGT. Ansonsten das übliche.

Gelernt: Das ich mir immer selbst treu bleiben sollte. Außerdem habe ich einige neue Erfahrungen durch Probearbeiten sammeln können.

Gesehen: den Rest der 1 Staffel von The Originals, den Rest der 5. Staffel von The Vampire Diaries, Lost Girl Staffen 1 & 2,

Gedacht: Viel. Besonders viel in meinen Depressions-Phasen.

Gesagt: Meine Meinung. Diesen Monat ungewöhnlich oft und ziemlich strickt. Ob das an meiner momentanen Reizbarkeit liegt? Egal, ich bin jedenfalls trotz einigen Zwischenfällen sehr froh, auch mal Klartext reden zu können.

Gefreut: Über die Chance zu einer Probearbeit. Über meinen Schatz, der sich nach einem langen Gespräch das wir hatten wieder sehr liebevoll verhält und zu mir steht.

Geärgert: Über Mitmenschen. Und über einen verlorenen Abriss einer WGT-Karte.

Gelacht: Sehr viel. Besonders mit Schatz und meinen Freunden.

Geweint: Auch. ZB. zu oben erwähntem Gespräch.

Getrunken: Sake, Bubbletee ausm Netto, … das übliche

Gegessen: Viel gesundes. Außerdem: Endlich wieder mein geliebtes Dresdner Handbrot, selbstgemachtes Langos und sehr viel Sushi.

Gekauft: WGT Karten, schwarze Engelsflügel, ein langes Spitzenkleid und ein One-Shoulder-Kleid

Gefunden: eine Jacke mit Engelsflügeln, Geld, ein Top, dass definitiv nicht mir gehört,

Gemacht: zum WGT gewesen, mit Freunden gefeiert, gearbeitet, Probe-gearbeitet, unseren alten Kühlschrank abgebaut und einen großen neuen reingebastelt

Zum ersten mal gemacht: In Unterwäsche abends mit Freunden in einen Pool gesprungen und baden gewesen, Sushi gegessen, dass mir sogar geschmeckt hat, selbstständig Feuer gemacht

Advertisements

2 Antworten

  1. „In Unterwäsche abends mit Freunden in einen Pool gesprungen“ klingt gut! : D

    6. Juli 2014 um 19:38

    • Jap… die dazu gehörende Story schreibe ich gerade… und die wird lang und… schmutzig.

      11. Juli 2014 um 00:29

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s