Nachtrag: Gesundheitlich.

So, noch ein Nachtrag zu meinen letzten Blogeintrag und gleichzeitig Antwort auf eure Kommentare 😉
Das hatte ich vergessen, zu erwähnen:
Das Trinken habe ich tatsächlich seit Dezember stark einigeschränkt. Ich achte mittlerweile sehr darauf, was und wie viel ich trinke. Das begann damit, dass ich mir den Vorsatz gefasst habe, meinen Körper wieder mehr unter Kontrolle zu haben.
„Geistig“ war ich, egal wie viel ich trank, immer klar. Aber körperlich hatte ich da doch manchmal die ein oder andere Regung, die ich vielleicht im nüchternen Zustand nicht gehabt hätte. Dann spielte der Geldfaktor natürlich eine Rolle… und seit kurzem zähle ich nun wieder Kalorien, deshalb fallen süße Cocktails und Schnäpse eh weg. Was ich jetzt ab und zu mal trinke, ist Wodka oder Tequila. Aber natürlich auch in Maßen. Seit ich auf süßen Alkohol verzichte, was ich übrigens DeadAngel abschaute, hatte ich auch keinen Kater und keine Kopfschmerzen am Nachtag mehr.

Ich war Ende des letzten Jahres dann auch wegen meinem Kopf in der Notaufnahme, weil ich ja mit einem hängenden Flachbildfernseher kollidiert bin. Der Arzt meinte aber, es wäre nur eine leichte Schädelprellung und es sind keine Schäden festzustellen und damit auch keine bleibenden Probleme zu erwarten.

Im Januar war ich dann mal bei meinem Hausarzt, aber der hat mir auch nur geraten, mehr zu trinken und früh entweder Koffein oder Sport… und sagte mir noch, dass das wohl bei uns in der Familie liegt. Und damit hat er wohl auch recht, denn meine Mutter und meine Schwester haben/hatten die gleichen Probleme. Meine Mutter lässt sich deshalb von unseren Angestellten jeden Morgen eine Kanne schwarzen Tee machen, bei meiner Schwester wäre es besser geworden, seit sie die Kinder hat…

Ich habe jetzt eine Woche lang keine Probleme mehr gehabt. In dieser Woche hab ich stark darauf geachtet, was und wie viel ich trinke (1 Liter Tee, 1,5 Liter Wasser, ca. 3-4 Gläser Orangennektar und manchmal Latte Espresso oder Milch zum Frühstück) und habe jeden Abend 20 Minuten Sport gemacht. Allerdings war ich auch seit 2 Wochen nicht mehr beim Plasma spenden
Also schwer abzuschätzen, woran genau es jetzt liegt… wer weiß. Mal sehen ob ich es durchhalte, weiter so viel zu trinken und regelmäßig Sport zu machen…

Advertisements

Eine Antwort

  1. Tip Top. Daumen hoch. Viel Erfolg weiterhin und nochmal ne Gute Besserung! 🙂

    4. März 2014 um 01:40

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s