Haarpflege getestet… (1)

Ihr wisst ja, dass ich in letzter Zeit erstmalig Interesse an Haarpflege-Produkten und Co. bekommen habe. Da ich aber immernoch keinen blassen Dunst habe, was nun das Beste für meine Haare ist, habe ich einige Shampoos, Spülungen und Kuren ausprobiert.

fructis-oil-repair Das Fructis Oil Repair 3 Shampoo war das erste Repair-Shampoo, das ich mir geholt habe. Da die Öl-Kuren so gut funktioniert hatten, dachte ich, ein Shampoo mit Öl wäre genau das richtige. Dazu war ich mit dem „normalen“ Fructis Shampoo immer sehr zufrieden. Besonders der Duft hatte es mir angetan. Und als ich sah, das dieses Fructis Oil Repair 3 auch noch im Angebot war, nahm ich gleich 3 Packungen mit.
Doch das bereute ich im Nachhinein. Denn dieses Shampoo machte meine Haare nicht wie die Olivenöl-Kuren glatt und glänzend, sondern eher das Gegenteil. Sie wurden rau und wiederspenstig. Direkt nach dem Duschen und auch kurz danach waren sie einfach nur trocken und strohig. Ich war nicht sehr zufrieden mit dem Ergebnis und froh, als die Shampoos aufgebraucht waren.

wpid-img_20130717_022518 Es gibt ja viele Menschen, die meinen, billig ist genauso gut wie Markenware. Also habe ich mal unser Netto-Haarpflegeprogram ausprobiert. HAIRWELL Shampoo, Spülung und Kur. (Shampoo fehlt auf dem Foto)
Nun, das mag vielleicht für manche Produkte stimmen… doch für diese hier nicht. Ich war absolut enttäuscht von den Produkten und habe sie nach kurzem testen nicht mal weiter benutzt. Die Konsistenz von allen drei Produkten ist wässrig, wie als hätte man sie verdünnt. Der Geruch ist zwar nicht unangenehm, aber auch nicht besonders duftend. Im trockenen Haar habe ich davon gar nichts wahr genommen. Aber das schlimmste – meine Haare fühlten sich nach dem Waschen ganz abartig rau an. Sie klebten zusammen und waren total verfilzt. Außerdem hatte ich das Gefühl, das sie, statt die Farbe in den Haaren zu schützen, sie eher raus zieht. Sehr unbefriedigend – da greife ich dann doch lieber zu preisintensiveren Produkten!

wpid-img_20130717_023803 Auf die Gliss Kur Oil Nutritive Spülung bin ich mehr oder weniger durch Zufall gestoßen. Von Gliss Kur hatte ich noch nie Produkte… ich weiß gar nicht genau, warum. Vllt weil die Auswahl hier doch eher begrenzt ist… Egal. Jedenfalls habe ich diese Spülung eine Weile genutzt. Ich fand sie ganz okay. Der Geruch ist angenehm, es ist ergibig und macht die Haare schön weich. Allerdings nicht unbedingt kämmbarer, so wie es die Packung verspricht. Zum Spliss kann ich nicht viel sagen, da ich noch nie wirklich splissanfälliges Haar hatte. Aber im Großen und Ganzen ein gutes Produkt.

wpid-img_20130717_024852 Nach der Spülung kam ich auf dieses Shampoo. Und weils Schwarz ist. Mit gold. Schwarzgold. *-*
Schon beim ausprobieren merkte ich, dass es eine … interessante Konsistens hat. Ich kann das nicht genau beschreiben… es glänzt irgendwie glasig. Auch der Geruch war anders als ich es von anderen Shampoos kannte… ich kam nur nicht gleich drauf, was es war. Nach dem ersten Mal probieren merkte ich aber schon beim auswaschen – die Haare sind schön weich und glatt. Auch nach dem auswaschen sind die Haare schön flauschig und sogar leicht voluminös, wenn ich denn mit dem Kamm durch komme und sie föne :’D Im Club fragte mich mal einer, was ich denn genascht hätte… ich würde so süß riechen. Ich hab das nicht weiter beachtet, bis dann mein Schatz beim gemeinsamen baden meinte: „Hui, du riechst aber gut nach Schoki!“ Und da wurde mir klar: Dieser Geruch, den ich erst nicht definieren konnte, ist Kakao/Schokolade! Nicht nur deshalb ist es eines meiner neuen Favoriten – zumindest unter den bisher getesteten.

Mehr Produkte dann beim nächsten Mal 🙂
Schönen Abend noch ~

Advertisements

4 Antworten

  1. Ich benutze seit etwa einem halben Jahr das Anti-Haarverlust-Shampoo und die dazugehörige Spülung von Elvital. Der Anlass war eine Haarfarbe, die echt viele Haare von mir gekillt hat (Irgendwas mit XXL).
    Ich bin damit sehr zufrieden und habe das Gefühl, dass die Bürste nach dem Kämmen leerer ist. Allerdings sind und bleiben meine Haare einfach nur dünn, was aber an bestimmten Tabletten liegt, die ich nehmen muss…

    Aber das mit Schoko klingt echt gut!
    Ich weiß nicht, ob das an mir liegt, aber ich rieche nach dem Waschen irgendwie nie irgendetwas von den Prudukten…Parfum rieche ich auch nur bei jenen, die ins Fläschchen gefallen sind… O____o

    17. Juli 2013 um 06:11

  2. Mh, vielleicht sollte ich das letzte auch mal testen? Da hast du mich jetzt aber neugierig gemacht :mrgreen:

    19. Juli 2013 um 17:43

  3. chrimu86

    Fructis habe ich mal getestet, war aber nichts für mich. Die Netto Produkte kenne ich nicht, aber die aus dem Aldi finde ich nicht gut. Zur Zeit habe ich Head&Shoulders 2 in 1, das finde ich ganz gut. Aber gegen Schuppen hilft es mir komischerweise nicht, da finde ich Balea Produkte besser. Was ich richtig gut fand war Nivea. Ich denke auch, dass ich dazu zurück gehe, wenn das alles leer ist. ^^

    21. Juli 2013 um 23:47

  4. Rina

    Hallöchen 🙂

    Ja, das Problem mit den 10 000 Haarshampoo’s und -kuren kenne ich -.-
    Aber meine beste Freundin hat mich da auf ein ganz tolles Produkt gestoßen! Und zwar Shampoo und Spülung von „alverde“ – Intensiv-Aufbau-Pflege „Amaranth“ (wie das Lied von Nightwish 😀 ) für „Stark pflegebedürftiges Haar“. (Guckst du hier:

    http://i41.tinypic.com/24b25wj.jpg )

    Das ist Naturkosmetik ohne Silikone und nicht mal teuer (knapp 2,49€ – Eigenmarke von DM!) Das Shampoo ist schon ganz gut, aber die Spülung ist der absolute Burner! Meine Haare sind weich und kämmbarer und sie riechen gut und sind nicht mehr so spröde^^
    Nach dem Waschen nehme ich trotzdem noch eine Sprüh-Pflege für meine Haare und zwar eine „Oil Care Nährpflege“ von „Dove“ (gibt es im Kaufland für glaub knapp 2,50€ – Guckst du hier:
    http://i41.tinypic.com/adol6p.jpg ).
    Und es hilft super! Bei den Ölprodukten sollte man allerdings aufpassen, dass man es eher in den Haarspitzen und in der Länge und weniger im Ansatz verteilt, weil die Haare sonst so schnell fettig werden 😉 .

    @ Journey: Das Problem mit den dünnen Haaren kenne ich leider zu gut, genau wie das mit dem Haarausfall 😦
    ABER: Ich nehme schon eine ganze Weile Zink-Tabletten mit Biotin (gibt es günstig bei DM und du kommst lange hin – jeden Tag eine der kleinen Tabletten nehmen) und ich muss sagen, dass sowohl der Haarausfall besser geworden ist, als auch meine Fingernägel härter geworden sind 🙂 Dafür wachsen auch meine Augenbrauen schneller nach und ich muss öfter zupfen, aber das nehme ich für den Nebeneffekt von fülligerem, dickeren Haar und kräftigeren Nägeln gern in Kauf 😀

    4. August 2013 um 11:53

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s