Erfahrung Kupferkette – Teil 2

Vor etwa einem dreivirtel Jahr habe ich mir ja die Gynefix-Kupferkette einsetzen lassen und darüber hier einen Erfahrungsbericht geschrieben. Da es in letzter Zeit viele Leute gibt, die mich fragen, wies mir denn nun damit ergangen ist, kommt hier nun endlich Teil 2.

Also. Was die Schmerzen betrifft: Beim Einsetzen selbst hatte ich wie gesagt ziemliche Schmerzen, aber nur, da ich die Narkose erst abgelehnt hatte. Die Schmerzen waren vergleichbar mit ähnlichen kleineren Eingriffen. Jedem, der sich diese Kette ebenfalls einsetzen lassen will, würde ich raten, es auf jeden Fall mit Narkose zu machen. Es ist nur eine örtliche Betäubung, man bekommt noch alles mit, spürt aber dabei die Schmerzen nicht. In der Woche, in der ich sie habe einsetzen lassen, habe ich dann hin und wieder ein leichtes Stechen im Unterleib gespürt. Und in der ersten Woche war ja auch noch kein Baden oder Verkehr erlaubt. Das ist aber alles vertretbar gewesen und die Woche ging schnell vorbei.

Danach hatte ich keine weiteren Schmerzen. Wenn ich meine Tage habe, habe ich nur manchmal Krämpfe. Aber das muss nicht von der Kupferkette sein. Denn ich habe seit meinem Krankenhausaufenthalt 2009 allgemein stärkere Krämpfe in der Menstruationszeit. Eine Wärmflasche oder spezielle Schmerztabletten schaffen da schnelle Abhilfe.

Was den Sex angeht: Im ersten Monat nach Einsetzen der Kette hat mein Mann schon etwas bemerkt. Er sagte, es wäre ein Widerstand zu spüren oder ein leichtes Stechen an der Spitze seines Gliedes. Im Internet habe ich gelesen, dass man die Kette auch kürzen lassen kann, wenn sie dauerhaft stört. Aber wir haben in diesem ersten Monat einfach andere Stellungen ausprobiert, da sie nicht in jeder Stellung von ihm gespürt wurde. Da ich es sowieso eher abwechslungsreich mag, war das kein Problem. Und nach etwa einem Monat verschwand der Widerstand. Seitdem spürt er keinen Unterschied beim Sex, egal in welcher Stellung. Nachdem ich etwas recherchiert habe, fand ich raus, dass die Kette wohl erst etwas Zeit braucht, um sich dem Körper anzupassen und das sie dann weicher wird.

Ich muss sagen, ich bin im Großen und Ganzen sehr zufrieden mit der Kupferkette. Die leichten Schmerzen am Anfang und die 214 Euro sind nichts dagegen, dass ich jetzt Sex haben kann wann und wo ich will, ohne das ich an Verhütung denken muss. Außerdem fühle ich mich viel besser, seit ich keine Hormone mehr nehme. Ich fühle mich mehr … „wie ich selbst“. Und ich habe wieder mehr Lust auf Sex und bin nicht mehr so launisch, wie zu Zeiten der Pille. Auch habe ich keine Migräne mehr. Und die Kupferkette sorgt dafür, dass ich mir keine Sorgen um eine ungewollte Schwangerschaft machen muss. Sie verhütet, ohne das ich etwas davon sehe oder spüre, ohne sich auf meinen Körper irgendwie negativ auszuwirken.

Nach 5 Jahren muss sie wieder raus… Aber dann bin ich fast 27 und werde dann vielleicht sogar die Verhütung sein lassen und mit der Familienplanung beginnen. Sie MUSS übrigens nicht die vollen 5 Jahre drin bleiben. Man kann sie jederzeit wieder vom Arzt rausmachen lassen, wenn man zB. schon eher ein Kind möchte.

Und nochwas, da das eine sehr häufig gestellte Frage ist:
Nicht JEDER Arzt setzt die Kupferkette. Da die Methode noch nicht so neu ist und die meisten Menschen einfach blindlinks zur Pille greifen, gibt es in vielen Bundesländern nur eine Handvoll Ärzte, die tatsächlich mit der Kupferkette arbeiten. Mein ehemaliger Frauenarzt hat mich nur doof angeschaut, als ich ihm von der Kette erzählte, und mich dann weg geschickt.

HIER findet ihr das offizielle Verzeichnis, in dem alle Ärzte aufgelistet sind, die die Gynefix Kupferkette einsetzen.

Gerne könnt ihr mir hier in den Kommentaren auch weitere Fragen dazu stellen, wenn ihr möchtet.

Edit: Übrigens habe ich mittlerweile wieder sehr reine Haut und kaum mal einen Pickel oder Mitesser. Das war nur kurz nach Absetzen der Pille der Fall. Meine Tage habe ich unterschiedlich stark, aber meistens so 3 Tage. Maximal 4 Tage, hatte sie aber auch schon immer mal nur 2 Tage.

Advertisements

4 Antworten

  1. Wow, ich finde es immer noch super und interessant, dass du so offen darüber berichtest! Da haben sicherlich viele Mädels was davon! ^^

    27. Februar 2013 um 04:17

  2. Schön, dass das so gut klappte. Und faszinierend, was es heutzutage für Verhütungsmethoden gibt.

    @ Journey:
    Ich hab da leider nicht so viel von. Obwohl ich wohl in einigen Dingen eher weiblich ticken mag 😉

    3. Mai 2013 um 07:33

  3. @Schoko: Es ist sicherlich nicht verkehrt, wenn der Kerl auch ein bisschen was weiß. Denn schließlich hat er ja auch damit zu tun, wenn auch am anderen Ende. ^^

    3. Mai 2013 um 08:39

    • @ Journey:
      Klar, interessant ists auf jeden Fall, aber in der Praxis werde ich damit wohl nicht „in Berührung“ (höhö) kommen 😉

      3. Mai 2013 um 13:09

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s