Weihnachtszeit und Winterschlaf

Ja, ich weiß… erst red ich groß, dass bald der nächste Wiegetag-Post folgt… und dann kommt nix. Das liegt daran, dass ich mich, nachdem ich den letzten Post geschrieben hatte, umentschlossen habe. Die Weihnachtszeit hüllt mich gerade so herrlich ein, also habe ich beschlossen, den Dezember zum abnehmfreien Monat zu erklären. Ich möchte die Weihnachtsmärkte und Familientreffen in vollen Zügen genießen 🙂

Wenn ich denn aus dem Bett komme. Und das wäre auch schon Thema Nr. 2… der Winterschlaf will mich anscheinend übermannen. Nun war ich so froh, dass ich täglich zu einer bestimmten Zeit ausgeschlafen aufwachte (was ja bei mir immer ein eher schwieriges Thema war) und kaum liegt Schnee, ist meine innere Uhr wie abgeschaltet. Ich könnte ohne Probleme bis 18, 19 Uhr durchschlafen. Im Dunklen einschlafen, im Dunklen wieder erwachen. Da mein Mann ein mindestens genauso großes Murmeltier ist, stört es uns also nicht, auch mal einen ganzen Tag im Bett zu verbringen. Und das erinnert mich daran, wie froh ich auch bin, jetzt jeden Sonntag frei zu haben. Noch vor einem Jahr ging ja kein Weg daran, auch nur mal einen freien Sonntag zu haben…

Trotzdem kann ich nicht ganz faul sein, denn um mich herum wird alles immer stressiger. Auf Arbeit Nr. 1 geht das Weihnachtsgeschäft los, weshalb ich Freitag und Samstag oft sehr lang auf Arbeit bin. Bei Arbeit Nr. 2 fällt eine Kollegin das restliche Jahr aus – also auch hier mehr Arbeit, als gedacht. Ich versuche immernoch, alles gut unter einen Hut zu bekommen. Ich habe nun auch etwas Routine, was das angeht. Nur manchmal ist es dann noch so, dass ich zB. mit der Heimarbeit besonders ehrgeizig bin, und dann doppelt soviel schaffe wie sonst – was auch gut ist, denn es bedeutet ja, doppelt Geld – aber damit dann zB. den Haushalt vernachlässige. Und bumm, bin ich den nächsten Tag nur noch am aufräumen und sauber machen.

Aber auch da bekomme ich immer mal nen Strich durch die Rechnung gemacht. Zum einen ist im Badezimmer irgendwas mit dem Waschbecken, denn immer wenn ich nach Hause komme, ist im Bad eine Pfütze und nachts höre ich es tropfen… doch woher das kommt, ist ungeklärt. Dann überflutete mir meine Waschmaschine neulich die Küche… auch wie das passierte, ist mir noch ein Rätsel. Ein Loch im Schlauch? Oder Waschmaschine ganz kaputt? In letzter Zeit kam die Wäsche auch immer sehr viel nasser wieder raus, als sie sollte und sehr komische Geräusche gab sie auch von sich… *sfz*

Naja. Jedenfalls wird trotz der kleinen Problemchen die Wohnung noch hübsch rausgeputzt, damit es ein tolles Weihnachten wird. Ach was, dass wird es sowieso! Denn zu dem besten Jahr meines bisherigen Lebens gehört auch ein wunderschönes Weihnachten ♥
Vorrausgesetzt, wir erleben es 😀 So, nu gibts noch ein paar Bilder vom schneebedeckten Erzgebirge, dann bin ich auch schon wieder verschwunden ^^

DSC_7103

DSC_7098

DSC_7097

DSC_7100

Advertisements

2 Antworten

  1. schneeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee!

    9. Dezember 2012 um 16:07

  2. Oh wie schön ❤ .<
    Zum Thema Wiegetag: Ich hab generell lange nicht gebloggt, aber der soll 2013 wieder kommen und ich will 2013 auch definitiv wieder das ABNEHMEN in Angriff nehmen!! ^^

    24. Dezember 2012 um 02:42

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s