Arbeitslosigkeit, Anträge, Amt = Ärger

Ich melde mich mal wieder. Es war diesmal nicht die Schuld des schwarzen Lochs, die mich vom schreiben abhielt. Was das angeht, gehts mir schon wieder besser. Aber ich hab im Moment eher andere Probleme. Das Amt lässt mich mal wieder fast verzweifeln.
Ich bin ja nun seit Januar wieder arbeitslos. Da ging der ganze Stress mit den Anträgen natürlich wieder los. Im Januar habe ich noch Alg 1 bekommen, was aber dann auslief. Obwohl ich das auch nur so halb bekommen habe. Ich hätte mich angeblich nicht rechtzeitig gemeldet. Obwohl ich direkt nach Erhalt der Kündigung angerufen habe. Aber das zählt ja nicht. Ich hätte mich persönlich innerhalb von 3 Tagen bei denen blicken lassen müssen. Das ich da aber arbeiten musste und die ja auch nur 4 Stunden am Tag (von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr) auf haben… Das interessiert die ja nicht. Naja, jedenfalls kam ich im Januar mit dem Alg 1 und dem Rest Lohn ganz gut über die Runden. Im Januar habe ich auch meinen Antrag für Hartz 4 fertig gemacht. Aber da fehlten natürlich wieder Unterlagen, weil die ja wirklich ALLES von einem wollen. Also musste ich noch zur Versicherung und sonstwohin rennen. In der Woche vom 07.02. bis 11.02. war ich auf Einladung zweimal im Amt. Einmal am 07.02. und einmal am 09.02. war das glaub ich. Am 11.02. habe ich dann die restlichen Unterlagen per Post eingesandt. Vom 12.02. bis 20.02. war ich ja dann im Urlaub. Natürlich war der ordnungsgemäß beantragt und vom Amt genehmigt.

Als ich wieder kam, hatte ich zu meiner Überraschung keine Post erhalten. Dabei kommen ja sonst ständig Briefe vom Amt. Naja. Also hab ich gewartet und gewartet. Und am 24.02. ungefair beim Amt angerufen und nachgefragt, ob schon ein Bescheid wegen des Antrags da wäre. Sie meinte nein, der Antrag wäre noch nicht bearbeitet worden. Aber die Woche oder spätestens die nächste müsste es fertig sein. Hm. Okay, dachte ich. Als dann der Februar vorbei war, wurde mir dann langsam mulmig. Am 03. des Monats geht ja die Miete ab. Und die anderen monatlichen Kosten (Telefon, Handy, Kreditkarte) haben schon ziemlich an meinem Konto genagt. Also rief ich am Donnerstag, den 03.03. nochmal an. Mit dem Ergebnis, dass der Antrag immer noch nicht bearbeitet wurde. Auf die Nachfrage, ob ich den wegen der Miete einen Vorschuss bekommen könnte, wurde ich ziemlich patzig mit „Sowas gibt es nicht!“ abgefertigt. Und zudem habe ich an dem Tag auch einen Brief bekommen. Allerdings von meiner Vermittlerin. Ich hätte angeblich das „Zustandekommen eines Arbeitsverhältnisses“ verhindert, weil ich angeblich zu einem Vorstellungsgespräch nicht erschienen wäre o_O Aber ich habe keine Einladung bekommen!! Auch auf dem Anrufbeantworter war nichts. Vor allem war das eine Stelle, die ich eigentlich unbedingt wollte!

Naja. Ich sitze jedenfalls hier, schreibe Bewerbungen und versuche, dass alles irgendwie auf die Reihe zu kriegen. Aber ich bin da optimistisch – ich schaff das schon. Auch ohne Amt. Auf die ist eh kein Verlass. Obwohl ich schon ziemlich gespannt bin, ob ich nächste Woche mal eine Antwort bekomme. Na, morgen gehen wir erstmal essen, da mein Vater am Freitag Geburtstag hatte. Und da wir gerade von Geburtstagen sprechen… Da ich mir grad erstmal nichts mehr leisten kann, hab ich mir angewöhnt, alles was ich gerne hätte, einfach auf meiner Wunschliste zu speichern. Die wird immer länger xD Aber das macht nichts. Reicht die eben bis zu meinem 40sten Geburtstag. Oder ich kauf mir die Sachen dann, wenn ich wieder nen festen Job habe. So nach und nach… Als Belohnung. Ist doch ein guter Ansporn, oder? 😀

Advertisements

7 Antworten

  1. Lass dich nicht unterkriegen, Schatz! D:

    6. März 2011 um 13:22

  2. Koibri

    Lass dich nicht unterkriegen, Schatz! D:

    6. März 2011 um 13:22

  3. Aya

    Hey… noch ist es was hin bis zu deinem Geburtstag und schnapp mir gefälligst nicht alle Dinge vorher weg die ich vormerke XD

    6. März 2011 um 16:46

  4. Aya

    Hey… noch ist es was hin bis zu deinem Geburtstag und schnapp mir gefälligst nicht alle Dinge vorher weg die ich vormerke XD

    6. März 2011 um 16:46

  5. Ja, ja – die lieben Kollegen vom Arbeitsamt, kann man wirklich manchmal in die Tonne drücken. Das Schlimme ist, die sitzen trotz allem am längeren Hebel. Aber du schaffst das!

    6. März 2011 um 17:37

  6. Ja, ja – die lieben Kollegen vom Arbeitsamt, kann man wirklich manchmal in die Tonne drücken. Das Schlimme ist, die sitzen trotz allem am längeren Hebel. Aber du schaffst das!

    6. März 2011 um 17:37

  7. So sind die Behörden…da weiss eine Hand nicht, was die andere macht und es interessiert sie auch garnicht, dass bei dir das Geld knapp wird. Ich wünsch dir, dass du bald wieder nen guten Job findest! Ist ja im Moment garnicht so einfach. Bin selber am suchen… Also Viel Glück!

    9. März 2011 um 14:35

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s