Das Grab

Da bin ich mal wieder. Diesmal mit einer ziemlichen Deprie-Kurzgeschichte.
Ich könnte mir eigentlich auch vorstellen eine richtige Geschichte daraus zu machen. Oder lass ich sie doch lieber so?

Das Grab
Dies war mein Tod… von Lilith/Celina Marleen

Heute war der 2.Dezember 2005.

Alles war wie immer. Die Schule war laut, nervig. In den Pausen saß ich bei meinen Freunden, wie immer. Wir redeten über Musik, Filme, Bücher und so, wie immer.
Doch irgendetwas stimmte nicht. Ich hatte ein komisches Gefühl. Nein, nein, es war ganz sicher nicht wie immer. Es war nicht real! Ich erschrak und in diesem Augenblick wurde mir klar, dass ich geträumt hatte.
Meine Sinne kehrten zurück. Es roch modrig hier. Unter mir war etwas Weiches. Seide oder ähnlich… Ein leichtes Zittern durchlief meinen Körper, doch ich traute mich ich die Augen zu öffnen. Trotz dessen, bemerkte ich dass es um mich herum dunkel war. Stock dunkel. Ich wusste nicht wo ich war, oder warum ich hier war… mir blieb nichts anderes übrig. Ich musste die Augen öffnen. Schon allein meiner unbändigen Neugier wegen. Langsam -gaaanz langsam- öffnete ich sie.
Oh Gott- wo war ich hier bloss? Es war dunkel und total stickig, in dieser… äh Kiste. Ja, eine Kiste. Eine Kiste aus Holz. Bevor ich groß darüber nachdachte, versuchte ich mich zu bewegen. Die Panik packte mich. Ich musste hier raus!
Plötzlich saß ich aufrecht. Was passiert ist, war mir nicht richtig bewusst. Eigentlich wollte ich die Kiste aufbrechen. Mein Oberkörper war an der Luft, doch der Rest, alles von der Taille abwärts, schien i Erde begraben. Dann sprang ich auf. Nun stand ich mit beiden Beinen auf der Erde. Wie war dies alles passiert? Dies musste einer meiner komischen Träume sein. Aber nein- dies hier war real. Ja, real. Ich setzte mich einige cm weiter in den Schneidersitz und begutachtete die Stelle wo ich gerade noch lag.
Es war ein Grab. Der Schein des Vollmondes spiegelte sich auf dem Stein wieder, der dahinter war.
Meine Blicke suchten die Aufschrift.
Catalina Schneider, geboren 26.05.1990, gestorben am 1.12.2005.
Kein Zweifel, dies war mein Grab.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s